Überblick

Entstehungsgeschichte
des Telekom – Museums Ried im Innkreis

Mit fortschreitender Digitalisierung der Fernsprech-Vermittlungstechnik und anschließender Abtragung der alten analogen Vermittlungseinrichtungen bestand die Gefahr, dass wertvolle technisch historische Einrichtungen unwiederbringlich verloren gehen. Die analogen elektromechanischen und teilelektronischen Wählsysteme, die lange Zeit aktueller Technikstandard waren und teilweise mehr als 50 Jahre in Verwendung standen, wurden ab 1986 durch digitale, rechnergesteuerte Vermittlungssysteme ersetzt. Der Abschluss dieses Technologiewandels erfolgte im Jahr 2000.
Ehemalige Mitarbeiter der österreichischen Post- und Telegraphenverwaltung bzw. der Telekom Austria AG fassten den Entschluss ausgesonderte Einrichtungen verschiedener Systeme für nachkommende Generationen zu bewahren und ein Museum zu errichten.
In freigewordenen Räumen des Fernmeldegebäudes Ried im Innkreis konnte eine funktionsfähige Vermittlungsstelle mit Einrichtungen des Hebdrehwählersystems 48HDW, des Motorwählersystems 48M und des Fernwahlsystems 51 aufgebaut werden. Zusätzlich beinhaltet dieses Telekom – Museum eine Ortsvermittlungsstelle mit Einrichtungen des teilelektronischen Wählsystems ESK-A5 und eine umfangreiche Sammlung von Prüf- Mess- und Zusatzeinrichtungen sowie Telefonapparaten und Endgeräten.
Im Jahr 2011 konnten auch die ausgesonderten Einrichtungen einer digitalen, rechnergesteuerten
OES-E Vermittlungsstelle in das Museum integriert werden. 
Im Jahr 2018 gelang es, noch  eine Sammlung übertragungstechnischer Einrichtungen sowie zugehörige Prüf- und Überwachungseirichtungen zu integrieren. (siehe Ausstellungsraum 2b). 



Telekom Museum Ried – Ausstellungsraum 1
In diesem Raum ist eine funktionsfähige Vermittlungsstelle mit Einrichtungen der Wählsysteme 48HDW, 48M und 51, sowie eine ESK-A5 Vermittlungsstelle aufgebaut.

 


Telekom Museum Ried – Ausstellungsraum 2a
Dieser Raum beherbergt eine Sammlung von Prüf-, Mess- und Zusatzgeräten, von Teilnehmereinrichtungen und eine digitale Vermittlungsstelle des Wählsystems OES-E.

 

Telekom Museum Ried – Ausstellungsraum 2b
Dieser Raum beherbergt übertragungstechnische Einrichtungen, u.a. ein Fernleitungsprüf-Gestell, Kabelüberwachungsgeräte, Einrichtungen einer Rundfunküberwachungsstelle, Kabel TV Übertragungs-Gestelle, ein Bergbauern-Funktelefon und eine Mobilfunk Basisstation.




 
     
 
Druckversion in PDF   letzte Aktualisierung: September 2018   home