Prüf- Mess- und Zusatzeinrichtungen


Großer Prüfschrank 48   Kleiner Prüfschrank 48
 







Der Große und der Kleine Prüfschrank 48 dienten zur messtechnischen Untersuchung und Prüfung von Teilnehmeranschlussleitungen.

Die Messleitungen der Prüfschränke konnten an den Trennleisten der Hauptverteiler nach Bedarf mit den Teilnehmeranschlussleitungen verbunden werden.
     



Prüfgerät 48c zur Funktionsprüfung der einzelnen Wahlstufen der Wählsysteme 48
(Hebdrehwähler, Motorwähler und ESK)


Link zu weiteren Infos --> Hebdrehwähler

Link zu weiteren Infos --> Motorwähler




Abnahmeprüfgerät für Wählsystem ESK-A5







Prüfgerät zur Funktionsprüfung der Koppelfeldbaugruppen des Wählsystems ESK-A5



Link zu weiteren Infos --> ESK-A5



Impulsschreiber zur Prüfung und Aufzeichnung von Impulsserien (Wahlinformationen), Zustandskennzeichen etc.






Impulsgeber zur Erzeugung variabler Impulse und Impulsserien für Prüfzwecke an vermittlungstechnischen Einrichtungen (Einsatz ab 1975)






Fernmeldemesskoffer zur Prüfung der übertragungstechnischen Grenzwerte und für Pegelmessungen von Fernmeldeleitungen.







Verkehrsmesseinrichtung zur Ermittlung der Belegungsdauer von Vermittlungsleitungsbündeln.
Die gemessenen Verkehrswerte waren Planungsgrundlage für die Dimensionierung der Leitungszahlen.



Link zu weiteren Infos --> Verkehrsmesseinrichtung



Programmiergerät und Prüfgerät für Einheitskurzrufnummer – Einrichtungen




Einheitskurzrufnummern sind 3-stellige Rufnummern von 120 – 149, die zur bundeseinheitlichen Erreichbarkeit von Notrufstellen (Feuerwehr, Polizei, Rettung, Ärztenotruf) und anderer wichtiger Bedarfsträger (z.B. Landeswarnzentrale, Pannendienste, Gasgebrechen, Telefonseelsorge) festgelegt wurden.

Link zu weiteren Infos --> Einheits-Kurzrufnummern




Anrufbeantworter für individuelle Textansagen bei Telefonanschlüssen






Optisches Spleißgerät zur Verbindung von Lichtwellenleitern (Glasfasern)




Link zu weiteren Infos --> Glasfasernetz


Gerät zur Zählerstandsfotografie   Gesprächzählerfeld für 100 Teilnehmer
 

Die Zählerstände der Gesprächszeitzähler wurden jeweils am Ende jeder Abrechnungsperiode fotografisch erfasst. Die aus den Zählerstandsdifferenzen  resultierenden Gebühren wurden den Teilnehmern in Rechnung gestellt.



Link zu weiteren Infos --> Zählerstands-Fotographie




Tonband - Zeitansage - Einrichtung



Die Stunden-, Minuten- und Sekundenwerte sind auf drei Endlostonbändern gespeichert. Durch den Steuerimpuls der zugehörigen Hauptuhr wird alle 10 Sekunden eine Abtastung der Tonbänder und Ansage der aktuellen Zeitwerte eingeleitet.
z.B. „Es wird mit dem Summerton 15 Uhr, 25 Minuten und 10 Sekunden“.





Zeitansageeinrichtung (Computer) mit elektronischer Sprachsynthese




Die telefonische Zeitansage war in Österreich anfangs über die Rufnummer 05, später über die Rufnummern 15 und 1503 erreichbar. Seit 2009 kann die Zeitansage über die Rufnummer 0810001503 abgefragt werden.

Link zu weiteren Infos --> Zeitansage




Diverse vermittlungstechnische Bauteile und Werkzeuge




 
 

 
 
Druckversion in PDF   letzte Aktualisierung: November 2016   home